Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Nudeln

Die Liebe zu Italien

Seit meiner Kindheit gibt es die Verbindung zu Italien als DAS Urlaubsland. Nebenbei bedeutet dies natürlich die damit einhergehende Verknüpfung zu Pasta und Pizza.  Vielleicht liegt diese Verwurzelung aber noch viel tiefer: In Füssen geboren bekommt man sicher so etwas wie eine Italien-Prägung mit in die Wiege gelegt. Verwunderlich wäre dies nicht, denn Füssen gehört mit zu den Städten/Orten, die entlang der Via Claudia Augusta (Wikipedia) liegen. Die Via Claudia Augusta war eine der wichtigsten Römer- und damit Handelsstrassen, die den süddeutschen Raum mit Norditalien verband. Man könnte also fast behaupten, dass wir Oberbayern auch einen Hauch Italien in uns tragen.

Zu meinen Kindertagen zogen meine Eltern es vor, die Urlaube an der Adria zu verbringen. Das bedeutete Tourismus, Aktion, Sand, Strand, Gelato und meine Lieblingsgetränk "Aranciata" (das - im nachhinein betrachtet - nur in Italien wirklich schmeckte) - wir durften alles geniessen: das Hotel mit Vollpension, Halbpension und die Ferienwohnung mit Selbstgekochtem. Alles war toll, denn wir waren im geliebten Italien. Damals freuten wir uns darauf, das gesparte Urlaubsgeld endlich in Lira eintauschen zu dürfen - für uns Kinder war das Ergebnis überaus beeindruckend.

Ab und an unternahmen wir Ausflüge in die nähere und weitere Umgebung unseres Urlaubsortes. An zwei Ausflüge kann ich mich besonders gut erinnern, weil sie mit gemischten Gefühlen verbunden waren. Meine Eltern wollten natürlich auch etwas Lehrreiches in den Urlaub mit einbringen und so wurden Ausflüge nach Pisa und Florenz unternommen. Höhe Rimini/Cattolica gings "überberg" von einer Kurve in die andere, die von zwei Mädchen auf der Rückbank nur schwer ertragen werden konnten. In aller Kürze: Mein Vater durfte uns am Ankunftsort "Firenze" fast neu einkleiden. Die Fahrt hatte also auch was Gutes.



Von Heinrich Heine (1797 - 1856)
Ich bin den ganzen Tag in Florenz herumgeschlendert, mit offenen Augen und träumendem Herzen. Sie wissen, das ist meine größte Wonne in dieser Stadt, die mit Recht den Namen la bella verdient. Wenn Italien, wie die Dichter singen, mit einer schönen Frau vergleichbar, so ist Florenz der Blumenstrauß an ihrem Herzen.




Im zarten Alter von 13 oder 14 besteht noch nicht all zu viel Interesse an den Schönheiten von alten Städten. Zumindest war dies bei meiner Schwester und mir so. Heute ist das ganz anders - heute kann ich gar nicht genug davon bekommen und reise am liebsten von einem Ort zum anderen ;-)

Diesen, damals ersten Berührungen mit der reizvollen italienischen Toskana, folgte eine lange Italien-Dürrezeit.
Erst 2005 war ein Wiedersehen angesagt. Wir besuchten die Provinz Grosseto. Sie ist die südlichste und flächenmässig größte der zehn Provinzen der italienischen Region Toskana. 10 Tage Pfingsturlaub verbinde ich heute mit einer traumhaft schönen Gegend, die ich gerne wieder besuchen werde. Viele kleinere und grössere Ausflüge in die Umgebung bescheren heute noch lebendige Erinnerungen.






Die Toskana fühlt sich entschleunigt an - nicht so schnell und hektisch wie die Urlaube an der Adriaküste. Alles ist ein klein wenig gemütlicher.

Übrigens darf ich die Toskana in jedem Salat schmecken: Ich werde regelmässig mit einer Flasche Olivenöl aus der Region beschenkt und wie man sich vorstellen kann, schmeckt dieses Öl einfach um einiges besser (sicher auch deswegen, weil man den Ort kennt, woher es stammt)

Wer weiß, vielleicht stehen beim Händler des Vertrauens auch heute noch diese Flaschen im Hof.

Nickname 11.07.2013, 13.06 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gyros-Nudel-Auflauf

Zutaten für 6 Portionen
 
1 Kilo Gyrosfleisch
2 Gläser Pilze (Champignons)
500 g Gabelspaghetti
2 Becher süsse Sahne
1 Becher Creme fraiche
1 Tüte Zwiebelsuppe von Maggi oder Knorr
Pfeffer,
Salz
 
Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
Das Gyrosfleisch anbraten.
Gabelspaghetti in Salzwasser al dente kochen.
Beides mit den Pilzen in eine Auflaufform geben.
Die Sahne, Creme Fraiche, und das Zwiebelsuppenpulver kalt verrühren und darübergeben.
In der Mitte des Ofens überbacken.

Wer es mag streut abschließend noch etwas Fetakäse über die fertige Portion. Das Essen lässt sich schnell vorbereiten und schmeckt mit einem griechischen Bauernsalat gaumenanregend!!

Nickname 25.11.2009, 15.49 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Es wird auf Neues gesetzt ...

anuga.jpg19 sächsische Unternehmen präsentieren sich in diesem Jahr auf der Anuga, der weltweit wichtigsten Messe im Nahrungs- und Getränkebereich. Darauf ist Sachsens Landwirtschaftsminister Frank Kupfer stolz, wie hier nachzulesen ist, denn, so Frank Kupfer, im Export liegen die Wachstumspotentiale unserer Ernährungswirtschaft. Die Exportquote der Branche in Sachsen ist nur halb so hoch wie die bundesweite Exportquote. Märkte im Ausland erobern ist deshalb der Schlüssel zum Erfolg.

kidspasta_riesa.jpg
Die sächsichen Unternehmen setzen auf Neues und die Weiterentwicklung bekannter Produkte. Teigwaren Riesa wirbt u.a. mit kid`s pasta und Motivnudeln wie "Nudelriese auf Safari", "Nudelriese auf dem Bauernhof" und "Nudelriese bei den Dinos" und baut auf die Genussfreude der Kleinsten.

Die Anuga findet statt vom 10. - 14. Oktober 2009

Nickname 10.10.2009, 09.13 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Cappellacci in Walnuss-Sahne



Für 2 Personen

160 - 200 g Cappellacci (bzw. Pasta ganz nach Vorliebe)
150 ml süsse Sahne
etwas Butter
100 g Walnüsse gemahlen oder Walnusshälften
Salz
frisch gemahlenen Pfeffer
Parmesan

Nudeln in reichlich Salzwasser bissfest garen.
Die Walnüsse im Mörser zerstossen. Sahne mit der Butter erhitzen. Walnüsse zugeben und unter rühren köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die fertigen Nudeln auf einem Teller anrichten und die Nusssahne darübergiessen. Mit Parmesan bestreuen. Sofort servieren.
Ich habe Tomatensalat dazu angerichtet.

Nickname 14.09.2009, 11.02 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Verführung mit scharfen Herznudeln ...

herznudeln.jpgKeine Kalorien- und Fettangabe, denn der Verliebte an sich kennt sowas nicht!!!

Zutaten (2 Personen):
150 g Herzchen-Nudeln
4 Putenmedaillons

Salz und Pfeffer
Saft einer Limette
2-3 EL Zuckerrübensirup
2-3 EL Sonnenblumenöl
1 Chilischote
1 EL Butterschmalz
2 EL Butter
100 g Salatblätter
100 g Parmesan
Chilistreifen
 
und so geht´s...
Putenmedaillons salzen und pfeffern. In eine Schüssel geben. Limettensaft, Sirup und Öl verrühren. Chilischote halbieren, entkernen und fein hacken. Chili unter die Marinade rühren. Putenmedaillons mit der Marinade beträufeln und im Kühlschrank mindestens 60 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen (nicht zu weich, damit die Herzen nicht zerfallen, sondern ihre Form behalten). Abgießen. In einer Pfanne Butterschmalz erhitzen. Putenmedaillons darin anbraten. Warm stellen.  Nudeln zugeben, kurz durchschwenken. Abschmecken. Mit den Putenmedaillons auf den Salatblättern anrichten. Mit Parmesan und Chilistreifen bestreuen. Guten Appetit!

Nickname 16.08.2009, 23.51 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Warum Nudeln glücklich machen

gabel1.jpgNudeln sind lecker und machen glücklich, aber warum? Das liegt an den Kohlenhydraten, die darin enthalten sind. Kohlenhydrate regen im Gehirn die Produktion von Serotonin an und dieses sendet die Botschaft der guten Laune an unsere Nerven. Und voìla, nach einer Portion Nudeln fühlen wir uns besser.
 
Wenn Sie sich eher zum Bequem-Typ zählen, sind Nudeln ideal. Deswegen sollten Sie immer einen ausreichenden Vorrat zu Hause haben. Denn Nudeln machen nicht nur glücklich, sondern sie sind vor allem sehr schnell und einfach zuzubereiten. Sie müssen die fertigen Nudeln nur nach Packungsanweisung kochen, dazu noch eine schöne Sauce und schon haben Sie ein leckeres Gericht. Ganz bequem wird es mit Fertigsaucen - die man mittlerweile überall in den Supermärkten findet.
 
Nudeln gibt es in vielen verschiedenen Variationen, zum Beispiel Hartweizennudeln, Eiernudeln oder Vollkornnudeln. Traditionell werden Nudeln aus Hartweizengrieß und frischem Trinkwasser hergestellt, weil die Nudeln beim Kochen so besser die Form halten und "al dente" werden. In Deutschland verwenden viele Nudelhersteller Eier, weil die Nudeln dann eine schöne, gelbe Farbe bekommen. Jedoch heißen nur die Nudeln, bei denen auf 1 Kilogramm Hartweizengrieß 100 Gramm Ei (oder zwei Eier) verwendet werden, Eiernudeln. Haben sie mehr Eier, werden sie mit dem Zusatz "mit hohem Eigehalt" (200 g Eimasse oder 4 Eier) oder "mit sehr hohem Eigehalt (300 g Ei oder 6 Eier) ergänzt. Nudeln mit hohem Eigehalt dürfen außerdem die Bezeichnung "Hausmacherart" tragen.
 
Vollkornnudeln sind eine gesunde Alternative zu normalen Nudeln. Sie werden aus vollem Korn hergestellt und haben deshalb mehr Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe. Zudem machen Vollkornnudeln durch die Ballaststoffe schneller und länger satt und sorgen für eine gute Verdauung.
 
Die Lieblingsnudeln der Deutschen sind die Spaghetti, danach kommen die Spiralnudeln und die Bandnudeln. Sie können sie getrocknet aus dem Regal oder als frisches Produkt aus der Kühltheke kaufen. Natürlich gibt es Nudeln auch als Fertiggerichte in Konserven oder als Tiefkühlkost. Außerdem sind Nudeln gesund. Denn zu einer ausgewogenen Ernährung gehören neben Obst und Gemüse auch Getreideprodukte wie Nudeln.

Nickname 06.08.2009, 15.04 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Das ideale Freitagessen

Nudeln mit Ei

Zutaten: (2 Personen)
250 g Nudeln  (Zöpfli, Gabelspaghetti oder Rigatoni)
1 Scheibe Leberkäs  (250 g)
4 Eier

Zuerst die Nudeln kochen und den Leberkäs in Würfel schneiden. Sollte kein Leberkäs vorrätig sein, können auch in Scheiben geschnittene Wiener Würstchen verwendet werden. Die Leberkäs-Würfel dann in eine heiße Pfanne geben und anbräunen. Daraufhin die gekochten Nudeln zugeben und und zusammen ein wenig anbraten.
 
Als nächstes die Eier gekonnt am Pfannenrand aufschlagen und mit einer Hand über den Nudeln verteilen. Die Eier mit den Nudeln und dem Leberkäs vermengen und so lange kochen lassen, bis die Eier nicht mehr glasig sind.
 
Am Schluß dann noch mit Salz und Pfeffer würzen.  Um dem Essen ein wenig Farbe zu geben, wäre ein Tomatensalat oder ein Gurkensalat passend.
 
Die luxoriöse Version dieses Essens würde anstelle von Leberkäs mit gekochtem Schinken zubereitet werden!!

Nickname 24.07.2009, 07.51 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Nudeln mit Mohn

mohn.jpg Makaron z makiem (Polnisch)

250 g Mohn
300 - 350 g Mehl
1 Ei
Prise Salz
30 g Butter zum Begießen
Zucker oder Honig
Vanillinzucker, Zitronenschale
 
Den Mohn mit kochendem Wasser überbrühen und auf kleiner Flamme so lange zugedeckt stehen lassen, bis sich der Mohn zwischen den Fingern zerreiben lässt. Durch ein feinesSieb abseihen, gründlich abtropfen lassen und mehrmalsdurch den Wolf drehen. Das gesiebte Mehl auf dem Küchenbrett mit dem Ei, etwa 3/4 Glas Wasser und der Prise Salz zu einem festen Teig verkneten. Den Teig gründlich durchkneten. 5 cm dick ausrollen und liegen lassen, damit er durchtrocknet. In einer flachen Kasserolle Salzwasser zum Kochen bringen. Den Teig mit Mehl bestreuen und in 4 cm breite Streifen schneiden. Die Streifen übereinanderlegen und zu dünnen Nudeln schneiden.
 
Die Nudeln in kochendes Wasser geben, umrühren und zudecken. Wenn die Nudeln an die Oberfläche kommen, abseihen, mit kochendem Wasser überbrühen, abtropfen lassen.Die Nudeln mit zerlassener Butter und Mohn vermischen, Zucker oder Honig, Zitronenschale undV anillinzucker zugeben. Nach Belieben 20 - 30 g Rosinen zufügen. Die Nudeln in einer vorgewärmten Schüssel servieren. Anstelle von hausgemachten Nudeln können gekaufte Makkaroni zu dieser Speise verwendet werden.

Nickname 19.07.2009, 09.09 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Marikas Pußta Pasta mit Cabanossi

Zutaten für 4 Personen
 
250 g Spiralnudeln
Salz
150 g Cabanossi
1 Zwiebel
1 rote Paprikaschote
1 Eßlöffel Sonnenblumenöl
1 Beutel Fix für Hackbällchen-Nudel-Auflauf
z.B. Knorr
2 Eßlöffel Cremefine (Rama) zum Verfeinern
2 Eßlöffel Schnittlauchröllchen
 
Sprialnudeln in reichlich Salzwasser nach Packungsanweisung garn. Cabanossi in Scheiben zud dann in Viertel schneiden, Zwiebel abziehen, halbieren und in Streifen schneiden, Paprikaschote halbieren, entkernen, waschen und ebenfalls in Streifen schneiden. Paprika, Zwiebel und Cabanossi in heißem Öl anbraten. 400 ml kaltes Wasser zugießen. Beutelinhalt für den Hackfleischblällchenauflauf einrühren und unter Rühren aufkochen bei schwacher Hitze ca. 5 Minuten garen. Cremefine einrühren. Mit Schnittlauchröllchen bestreut zu den Nudeln servieren.

Nickname 15.07.2009, 08.34 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Bavettine a la Bolognese

band1.jpgBavettine ist eine Nudelspezialität  ähnlich der Bandnudel nur nicht so breit und deshalb geringer in der Kochzeit!!!
 
Für 4 Personen
 
500 g Bavettine oder Tagliatelle
2 Möhren
1 große Zwiebel
200 g Putenbrustfilet
1 Eßlöffel Olivenöl
1 Knoblauchzehe
1 große Dose geschälte Tomaten
 (800 g Füllgewicht)
1 Teelöffel getrockneter Thymian
   schwarzer Pfeffer
4 Eßlöffel geriebener Parmesan
 
Zubereitungszeit ca. 30 Minuten (ideal für Kochmuffel)
Pro Portion ungefähr 615 Kalorien
 
4-5 Liter Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Die Bavettine darin nach Packungsangabe bissfest garen.
 
Gleichzeitig die Möhren schälen und grob raspeln. Die Zwiebel schälen und klein würfeln. Das Putenbrustfilet in feine Scheiben, diese in dünne Streifen, dann in sehr kleine Würfelchen schneiden.
 
Das Olivenöl in einer breiten beschichteten Pfanne erhitzen, die Zwiebel darin glasig werden lassen. Die Fleischwürfelchen dazugeben und unter Rühren anbraten.
 
Die Knoblauchzehe schälen und dazu pressen, die geraspelten Möhren und dieTomaten mit der Flüssigkeit dazugeben, alles mit Salz, Thymian und Pfeffer würzen, Fleischragout offen bei mittlerer Hitze einkochen lassen, bis auch die Nudeln fertig sind.
 
Die Nudeln in einem Sieb abgießen und gut abtropfen lassen. Die Sauce herzhaft abschmecken und zusammen mit den Nudeln  servieren und bei Tisch dann je nach Geschmack Parmesan drüber streuen.
 

Nickname 10.07.2009, 22.25 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Pasta-Aldente

Shoutbox

Captcha Abfrage



Deno
Danke für den Leichten Nudelsalat.
28.9.2009-10:24
Pasta Besta
Sehr kreative Pasta Seite! Eins - setzen! :-)
3.8.2009-18:21
Junifee
Ups!! Ich stelle gerade fest, dass hier schon lange nix mehr passiert ist...
29.6.2007-8:51
Mr. Pasta
Sehr informative Website! Weiter so!
13.1.2007-15:37
Mandy
Die Seite ist super! Hab schon oft hier rein geschaut. Nudeln in allen möglichen Variationen werden von uns (besonders von den Kindern) geliebt. Hier findet man tolle Anregungen. Weiter so!

GLG von Mandy
27.10.2005-9:12