Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: kochen

Kreta-Diät oder auch Mittelmeerdiät

Die Mittelmeer-Diät, ist eine Ernährungsform, die inspiriert ist von der traditionellen Küche in den verschiedenen Mittelmeer-Ländern. Sie ist nicht zu verwechseln mit der umgangsprachlichen Mittelmeerküche.  Wie Studien nachweisen  konnten, leiden die Bewohner der Mittelmeer-Regionen seltener an Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Im speziellen haben die Menschen auf der Insel Kreta eine über dem europäischen Durchschnitt liegende Lebenserwartung.

Die Mittelmeer-Diät selbst entspricht nicht der tatsächlichen Alltagskost in Ländern wie Italien, Spanien und Griechenland usw. Die Mittelmeer-Diät ist vor allem eine Verschlagwortung einer bestimmten Ernährungsform.

Die Kreta-Diät oder Mittelmeer-Diät stellt eine spezielle Auswahl von Lebensmitteln dar, die besonders im Mittelmeerraum regelmäßig gegessen werden. Bevorzugt wird hier Gemüse, Salat, Obst, Fisch, Knoblauch, aber wenig rotes Fleisch. Olivenöl und das tägl. Glas Wein gehören ebenfalls zur Empfehlung.

Varianten der Mittelmeer-Diät, werden speziell als Reduktionsdiät beworben. Es handelt sich dabei um eine ausgewogene Mischkost, die als Dauerernährung konzipiert ist. Ohne entsprechende Kalorienreduzierung ist allerdings keine Gewichtsreduzierung zu erwarten.

Die italienische Regierung hat gemeinsam mit den Regierungen Spaniens, Griechenlands und Marokkos bei der UNESCO den Antrag gestellt, die Mittelmeer-Diät in das Immaterielles Kulturerbe mitaufzunehmen. Dies wurde im November 2010 positiv beschieden.

Quelle: Wikipedia

Nickname 14.10.2011, 17.32 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Auf der Suche nach dem Nudel-Star

Es gibt ja immer wieder nette Wege um von einer Internet-Aktion zu erfahren.

Diese Tage wurde mir ein recht großes Paket übergeben und ich hab mich gewundert, weil ich keine Post erwartete.
Ich öffnete das Paket und staunte nicht schlecht, als ich gut 6 Kilo Nudeln ans Tageslicht beförderte. Birkel hat mich beglückt, da aktuell bei "Deutschland wählt seinen Nudel-Star" die Nudelliebhaber gefragt sind. Ich kann also für die Aktion aus dem Vollen schöpfen und mich in den tollen Nudelsorten geschmacklich vertiefen.

Ich hab mich spontan gefragt, ob ich eine Lieblingsnudel habe und werde nun jede Packung durchprobieren, denn bis dato kann ich sagen: ich liebe alle möglichen Formen von Nudeln ;-)

Eine Lieblingsnudel hab ich aber inzwischen schon gewählt. :-)
Wie sieht das bei dir aus?
Gibt es (d)eine Lieblingsnudel?



Ach ja, die Nudelwahl erkennt man auch an den Aktionspackungen von Birkel-Nudeln. Auf jeder Aktionspackung findest du einen Gratis-Musik-Download den man bei musicstar einlösen kann. Wenn du an der Nudelwahl teilnehmen magst klicke hier> oder auch hier>.

Beim Stöbern auf der Webseite von Birkel bin ich auf die Nudel-Rezepte-Datenbank gestossen. Gut zu wissen, dass es sie gibt - man kann schliesslich nie genug Nudelrezepte haben :-)


Nickname 04.05.2011, 14.18 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Verführung mit scharfen Herznudeln ...

herznudeln.jpgKeine Kalorien- und Fettangabe, denn der Verliebte an sich kennt sowas nicht!!!

Zutaten (2 Personen):
150 g Herzchen-Nudeln
4 Putenmedaillons

Salz und Pfeffer
Saft einer Limette
2-3 EL Zuckerrübensirup
2-3 EL Sonnenblumenöl
1 Chilischote
1 EL Butterschmalz
2 EL Butter
100 g Salatblätter
100 g Parmesan
Chilistreifen
 
und so geht´s...
Putenmedaillons salzen und pfeffern. In eine Schüssel geben. Limettensaft, Sirup und Öl verrühren. Chilischote halbieren, entkernen und fein hacken. Chili unter die Marinade rühren. Putenmedaillons mit der Marinade beträufeln und im Kühlschrank mindestens 60 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen (nicht zu weich, damit die Herzen nicht zerfallen, sondern ihre Form behalten). Abgießen. In einer Pfanne Butterschmalz erhitzen. Putenmedaillons darin anbraten. Warm stellen.  Nudeln zugeben, kurz durchschwenken. Abschmecken. Mit den Putenmedaillons auf den Salatblättern anrichten. Mit Parmesan und Chilistreifen bestreuen. Guten Appetit!

Nickname 16.08.2009, 23.51 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Grün, grün, grün sind alle meine Nudeln ...

  • 300 g TK-Erbsen (geschmacklich sind die kleinen Erbsen die besten)
  • Salz
  • 1 Glas Pesto (190 g Inhalt - Bertoldi)
  • Pfeffer
  • 400 g Nudeln 
  • 60 g frisch geriebener Parmesan
  • Basilikumblättchen
 

1. Akt
 
Erbsen in Salzwasser bissfest garen, kalt abschrecken. Mit dem Pürierstab fein pürieren, mit dem Pesto mischen, mit Pfeffer abschmecken.
 
2. Akt
 
Nudeln nach Packungsanweisung in Salzwasser kochen. Inzwischen das Erbsenpesto vorsichtig erhitzen und über die heißen Nudeln geben. Mit Parmesan bestreuen und mit Basilikumblättchen dekorieren.
 
Dieses Essen weckt reichlich Frühlingsgefühle ... dazu ein glutroter Wein und Ende offen!!

Nickname 03.08.2009, 10.02 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Nudeln mit Mohn

mohn.jpg Makaron z makiem (Polnisch)

250 g Mohn
300 - 350 g Mehl
1 Ei
Prise Salz
30 g Butter zum Begießen
Zucker oder Honig
Vanillinzucker, Zitronenschale
 
Den Mohn mit kochendem Wasser überbrühen und auf kleiner Flamme so lange zugedeckt stehen lassen, bis sich der Mohn zwischen den Fingern zerreiben lässt. Durch ein feinesSieb abseihen, gründlich abtropfen lassen und mehrmalsdurch den Wolf drehen. Das gesiebte Mehl auf dem Küchenbrett mit dem Ei, etwa 3/4 Glas Wasser und der Prise Salz zu einem festen Teig verkneten. Den Teig gründlich durchkneten. 5 cm dick ausrollen und liegen lassen, damit er durchtrocknet. In einer flachen Kasserolle Salzwasser zum Kochen bringen. Den Teig mit Mehl bestreuen und in 4 cm breite Streifen schneiden. Die Streifen übereinanderlegen und zu dünnen Nudeln schneiden.
 
Die Nudeln in kochendes Wasser geben, umrühren und zudecken. Wenn die Nudeln an die Oberfläche kommen, abseihen, mit kochendem Wasser überbrühen, abtropfen lassen.Die Nudeln mit zerlassener Butter und Mohn vermischen, Zucker oder Honig, Zitronenschale undV anillinzucker zugeben. Nach Belieben 20 - 30 g Rosinen zufügen. Die Nudeln in einer vorgewärmten Schüssel servieren. Anstelle von hausgemachten Nudeln können gekaufte Makkaroni zu dieser Speise verwendet werden.

Nickname 19.07.2009, 09.09 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Fussili mit Gorgonzola- Spinatsosse

spiralen.jpgFür zwei, die sich einig sind
 
400 g Blattspinat (TK)
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Teel. Margarine
250 ml Milch
100 ml Gemüsebrühe  (halber Teel. Instand)
50 g Gorgonzola
80 g Fussili trocken
Salz
1 Eßl. heller Sossenbinder (Instant)
Pfeffer, geriebene Muskatnuss
 
Blattspinat nach Packungsanweisung zubereiten. Zwiebel und Knoblauch fein hacken und in der Margarine glasig dünsten. Milch, Brühe und Käse zufügen und ca. 5 Minuten köcheln lassen.
 
Fussili nach Packungsanweisung im Salzwasser bissfest kochen. Sauce mit Sossenbinder binden. Spinat gut ausdrücken - zur Sosse geben, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Mit den Nudeln servieren.
 
Diäthaltende dürfen sich hierfür 6 Points anrechnen - die sich aber lohnen.

Nickname 16.07.2009, 23.04 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Marikas Pußta Pasta mit Cabanossi

Zutaten für 4 Personen
 
250 g Spiralnudeln
Salz
150 g Cabanossi
1 Zwiebel
1 rote Paprikaschote
1 Eßlöffel Sonnenblumenöl
1 Beutel Fix für Hackbällchen-Nudel-Auflauf
z.B. Knorr
2 Eßlöffel Cremefine (Rama) zum Verfeinern
2 Eßlöffel Schnittlauchröllchen
 
Sprialnudeln in reichlich Salzwasser nach Packungsanweisung garn. Cabanossi in Scheiben zud dann in Viertel schneiden, Zwiebel abziehen, halbieren und in Streifen schneiden, Paprikaschote halbieren, entkernen, waschen und ebenfalls in Streifen schneiden. Paprika, Zwiebel und Cabanossi in heißem Öl anbraten. 400 ml kaltes Wasser zugießen. Beutelinhalt für den Hackfleischblällchenauflauf einrühren und unter Rühren aufkochen bei schwacher Hitze ca. 5 Minuten garen. Cremefine einrühren. Mit Schnittlauchröllchen bestreut zu den Nudeln servieren.

Nickname 15.07.2009, 08.34 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Bavettine a la Bolognese

band1.jpgBavettine ist eine Nudelspezialität  ähnlich der Bandnudel nur nicht so breit und deshalb geringer in der Kochzeit!!!
 
Für 4 Personen
 
500 g Bavettine oder Tagliatelle
2 Möhren
1 große Zwiebel
200 g Putenbrustfilet
1 Eßlöffel Olivenöl
1 Knoblauchzehe
1 große Dose geschälte Tomaten
 (800 g Füllgewicht)
1 Teelöffel getrockneter Thymian
   schwarzer Pfeffer
4 Eßlöffel geriebener Parmesan
 
Zubereitungszeit ca. 30 Minuten (ideal für Kochmuffel)
Pro Portion ungefähr 615 Kalorien
 
4-5 Liter Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Die Bavettine darin nach Packungsangabe bissfest garen.
 
Gleichzeitig die Möhren schälen und grob raspeln. Die Zwiebel schälen und klein würfeln. Das Putenbrustfilet in feine Scheiben, diese in dünne Streifen, dann in sehr kleine Würfelchen schneiden.
 
Das Olivenöl in einer breiten beschichteten Pfanne erhitzen, die Zwiebel darin glasig werden lassen. Die Fleischwürfelchen dazugeben und unter Rühren anbraten.
 
Die Knoblauchzehe schälen und dazu pressen, die geraspelten Möhren und dieTomaten mit der Flüssigkeit dazugeben, alles mit Salz, Thymian und Pfeffer würzen, Fleischragout offen bei mittlerer Hitze einkochen lassen, bis auch die Nudeln fertig sind.
 
Die Nudeln in einem Sieb abgießen und gut abtropfen lassen. Die Sauce herzhaft abschmecken und zusammen mit den Nudeln  servieren und bei Tisch dann je nach Geschmack Parmesan drüber streuen.
 

Nickname 10.07.2009, 22.25 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Fröhlich kombiniert

Mozzarella-Tomaten-Türmchen an Mangopürree
Energiewerte: 315 kcal, Eiweiss 27g, Fett 16g, Kohlehydrate 14g

Zutaten: 125 g Mozzarella light, 2 Tomaten ca. 100g, 75 g Mango, Basilikumblätter, 1 TL Olivenöl, Limettensaft, Salz, Pfeffer
Tomaten und Mozzarella in Scheiben schneiden und stapeln. Mango mit Basilikum, Öl, Limettensaft pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Püree über den Turm verteilen.
Eigentlich wird lt Rezept der Mozzarella für zwei Personen berechnet, dann ist das Ganze noch etwas "leichter" - ca. 200 kcal. (restl. Mengenangaben verdoppeln)



und Pasta mit Minzpesto

Ich hab dafür 80 g Nudeln genommen und für das Minzpesto 3 g Pinienkerne (in der Pfanne ohne Fett anrösten), Knoblauchzehe, frische Minze, frische Basilikumblätter, 1 TL Honig, 10 ml Olivenöl, etwas Zitronensaft, Salz, Pfeffer. Alle Zutaten mit dem Pürierstab zerkleinern und über die heißen Nudeln giessen. Vermengen. Servieren.
Energiewerte: ca. 450 kcal inkl. frischem Parmesan!

Nickname 09.07.2009, 21.07 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Pasta-Aldente

Shoutbox

Captcha Abfrage



Deno
Danke für den Leichten Nudelsalat.
28.9.2009-10:24
Pasta Besta
Sehr kreative Pasta Seite! Eins - setzen! :-)
3.8.2009-18:21
Junifee
Ups!! Ich stelle gerade fest, dass hier schon lange nix mehr passiert ist...
29.6.2007-8:51
Mr. Pasta
Sehr informative Website! Weiter so!
13.1.2007-15:37
Mandy
Die Seite ist super! Hab schon oft hier rein geschaut. Nudeln in allen möglichen Variationen werden von uns (besonders von den Kindern) geliebt. Hier findet man tolle Anregungen. Weiter so!

GLG von Mandy
27.10.2005-9:12